Volksliedbearbeitungen Nr. 151–268. Schottische Lieder für George Thomson

 

Joseph Haydn Werke, Reihe XXXII, Band 3
Hrsg. v. Majorie Rycroft in Verbindung mit Warwick Edwards und Kirsteen McCue
München: Henle, 2001
XXI, 385 Seiten, davon 299 Noten- und Liedtextseiten, dazu Vorwort und Kritischer Bericht

 

Zwischen 1800 und 1804 bearbeitete Haydn im Auftrag des in Edinburgh ansässigen Volksliedsammlers George Thomson (1757–1851) über zweihundert schottische und walisische Lieder für eine oder zwei Singstimmen mit Begleitung von Violine, Violoncello und Klavier. Der vorliegende Band enthält die Bearbeitungen aus den Jahren 1800–1802 in chronologischer Folge. Damit umfasst er insgesamt 112 schottische Lieder sowie sechs Variationsreihen über schottische Melodien. Die meisten dieser Lieder sind seit ihrer Erstveröffentlichung nicht wieder gedruckt worden.
Im umfangreichen Kritischen Bericht sind zahlreiche Briefe und Dokumente, aus denen sich die Chronologie der Lieder erschließen lässt, erstmals wiedergegeben.